Leben im Alter

Betreutes Wohnen in den Hausgemeinschaften Nienberge

Das Foto zeigt die Hausgemeinschaften Nienberge, vom Innenhof aus gesehen.Das Foto zeigt die Hausgemeinschaften Nienberge, vom Innenhof aus gesehen.

Zu der modernen Wohnanlage gehören 

  • zwei ebenerdige barrierefreie Gruppenwohnungen für je sieben dementiell erkrankte Bewohner
  • sechs barrierefreie Seniorenwohnungen für Paare oder Alleinstehende
  • ein zentral gelegener Nachbarschaftstreff. 

Gruppenwohnungen 

In den beiden Gruppenwohnungen leben je sieben ältere dementiell erkrankte Menschen in Wohngruppen zusammen und werden ambulant betreut.

Der Mittelpunkt jeder Gruppenwohnung ist der große gemeinsame Wohn- und Essbereich mit offener Küche. Hieran schließen sich die Appartements der Bewohner an. Jede Gruppenwohnung hat eine Terrasse und einen kleinen Garten. Bei der Gestaltung der Gemeinschaftsräume können die Bewohner mitwirken.

Ausstattung der Zimmer

 

Das Bild zeigt eine Mitarbeiterin in der Wohnküche, dem zentralen Ort der Begegnung in den Hausgemeinschaften Nienberge.Das Bild zeigt eine Mitarbeiterin in der Wohnküche, dem zentralen Ort der Begegnung in den Hausgemeinschaften Nienberge.

Die Appartements der Bewohner sind 28 Quadratmeter groß, werden mit eigenen Möbeln eingerichtet und sind mit einem Telefon- und TV-Anschluss ausgestattet. Zu jedem Appartement gehört ein eigenes, barrierefreies Duschbad. 

Leben in den Wohngruppen

Die Wohngruppen sind so eingerichtet, dass alle Bewohner soweit wie möglich ihren persönlichen Lebensstil und ihre Gewohnheiten behalten können.

Die Bewohner leben so selbstbestimmt, wie es ihnen möglich ist. Besucher sind herzlich willkommen, denn die Gemeinschaft lebt davon, dass sich auch die Familien der Bewohner engagieren. Wir freuen uns, wenn Angehörige und Freunde einen guten Kontakt zu unseren Bewohnern pflegen und sie im Alltag begleiten.

Alltag gestalten

Im Mittelpunkt des Zusammenwohnens steht die gemeinsame Gestaltung des Alltags. Das oberste Prinzip lautet dabei: Normalität leben! Frühstücken, Kaffee trinken, gemeinsam kochen, essen und anschließend abwaschen, klönen, lesen, singen, spazieren gehen - wir gestalten den Tagesablauf in der Wohngruppe so normal, wie es die Bewohner von zuhause gewohnt sind. Denn Jahrzehnte lang gelebte Rituale und wiederholte Handgriffe sind ihnen trotz ihrer Demenz noch geläufig. So werden sie animiert, ihre vorhandenen Fähigkeiten einzusetzen und ihren Alltag mitzugestalten. Das gibt ihnen Zufriedenheit und Selbstsicherheit.

Im ihrem Alltag werden die Bewohner von qualifizierten Mitarbeitern unterstützt. Sie sind tagsüber in der Wohngruppe und übernehmen die tagesstrukturierenden und organisatorischen Tätigkeiten. Nachts ist ebenfalls eine Betreuungsperson anwesend.


Leben im Alter

Wichtige Fragen

Wie melde ich ich mich an? Was kostet ein Heimplatz? Diese und andere wichtige Fragen werden in diesem Beitrag beantwortet. mehr

Leben im Alter

Treff Nienberge

Der Nachbarschaftstreff ist ein offenes Angebot für die Bewohner der Hausgemeinschaften und ältere Menschen aus der Nachbarschaft. Im TREFF in der Kirmstraße wird dreimal wöchentlich ein Mittagstisch angeboten. mehr

Leben im Alter

Gruppenangebot für Demenzkranke

Menschen, die an Demenz erkrankt sind, gibt es im "Treff" der Hausgemeinschaften Nienberge ein Gruppenangebot. Es bietet für die Teilnehmer Abwechslung und für die Angehörigen eine kleine Auszeit. mehr

Offener Mittagstisch

Gemeinsam schmeckt's es besser als alleine: Im Treff Nienberge wird ein offener Mittagstisch für Senioren angeboten. mehr

Leben im Alter

So können Sie helfen

Freiwillige, ehrenamtliche Mitarbeiter sind eine wichtige Stütze bei der sozialen Betreuung unserer Bewohner. Sie schenken uns ihre Zeit und tragen mit ihren vielfältigen Fähigkeiten zu einem abwechslungsreichen Alltag in unserem Haus bei. Haben auch Sie Lust, sich bei uns zu engagieren? Wir freuen uns über jeden neuen Ehrenamtlichen. mehr