URL: www.caritas-ms.de/aktuelles/presse/arbeitsmarktprojekt-mamba-unterstuetzt-w
Stand: 20.05.2014

Pressemitteilung

Arbeitsmarktprojekt MAMBA unterstützt wieder Flüchtlinge und Unternehmen

MAMBA-BeratungsteamDas MAMBA-Beratungsteam.Angelika Osthues

Geflüchtete Menschen in Münster berät MAMBA zu rechtlichen Rahmenbedingungen und zu allen anderen Fragen, die vor einer Arbeitsaufnahme zu klären sind. MAMBA unterstützt bei der Suche nach einer passenden Arbeitsstelle, hilft bei der Erstellung von Bewerbungsunterlagen und bei der Vorbereitung auf Vorstellungsgespräche.
MAMBA bietet auch eigene niedrigschwellige Qualifizierungen an und vermittelt in Kurse zur berufsbezogenen Sprachförderung.

MAMBA ist auch Ansprechpartner für Betriebe in Münster und im Münsterland zu allen Fragen der Arbeitsmarktintegration Geflüchteter. Für Agenturen für Arbeit und Jobcenter, für Behörden, Beratungsstellen und ehrenamtliche Initiativen führt MAMBA Schulungen zum Aufenthaltsrecht, zum Arbeitsmarktzugang und zur Arbeitsförderung von Geflüchteten durch.

MAMBA unterstützt und ergänzt mit seiner Beratung die Arbeit der Agentur für Arbeit und des Jobcenters, die für die Vermittlung von Geflüchteten in Arbeit zuständig sind. Die Agentur für Arbeit Ahlen-Münster ist deshalb auch ein wichtiger Kooperationspartner des Projektes, das durch das Bundesarbeitsministerium und den Europäischen Sozialfonds gefördert wird.
In MAMBA werden die unterschiedlichen Fachkompetenzen der beteiligten Einrichtungen in einem eng verzahnten Beratungsnetzwerk mit langjähriger Erfahrung gebündelt. Das JAZ und die GGUA übernehmen die aufenthalts- und sozialrechtliche Beratung im Projekt. Die GEBA und das HBZ sind zuständig für die arbeitsmarktliche Beratung und die Vermittlung in Arbeit und Ausbildung. Das Jobcenter Münster berät alle anerkannten Geflüchteten mit Aufenthaltserlaubnis im Projekt bei Fragen zur Lebenssituation und auch hinsichtlich der Arbeitsmarktintegration. "Wir beraten mit einem Team von 18 Personen und sind wirklich froh, jetzt bis Ende 2019 planen und zum Wohle der Geflüchteten arbeiten zu können", sagt Joachim Bothe, Netzwerk-Koordinator von MAMBA.

MAMBA gibt es in Münster seit 2008. Seit Ende 2010 unterstützt MAMBA zusätzlich auch die Arbeitsmarktintegration von Geflüchteten in den Landkreisen des Münsterlandes durch Beratung von Verwaltung und Beratungsstellen. In der letzten Förderlaufzeit von Ende 2010 bis Juni
2015 hat MAMBA 1.000 Menschen beraten und begleitet. Von diesen wurden durch MAMBA mehr als 340 mindestens einmal in Arbeit, langfristige Qualifizierungsmaßnahmen oder in eine Ausbildung vermittelt.

Junge Geflüchtete bis zum Alter von 25 Jahren können sich bei Interesse an Katharina Schwartz beim JAZ wenden (schwartz@jaz-muenster.de; 0251/60944-19). Für Geflüchtete ab 25 Jahren führt die GGUA Flüchtlingshilfe die Erstberatung im Projekt durch (Kontakt: Jens Kötter; koetter@ggua.de; 0251/14486-0).

Unternehmen, die Beratung bei der Einstellung von Geflüchteten benötigen, die an einer Zusammenarbeit interessiert sind oder freie Stellen melden möchten, können sich an Joachim Bothe bei der GGUA Flüchtlingshilfe wenden (bothe@ggua.de; 0251/14486-36).

Alle Kontaktdaten und weitere Informationen zu MAMBA finden Sie auf der
Projekthomepage: www.mamba-muenster.de .

Copyright: © Caritas  2017