Förderung und Ausbildung

Familienzentrum Kita Miriam

Kinder auf der Rutsche: Zum Familienzentrum Kita Miriam gehört ein Spielplatz.Kinder auf der Rutsche: Zum Familienzentrum Kita Miriam gehört ein Spielplatz.

Platzangebot

15 Plätze für Kinder von einem Jahr bis 6 Jahren
20 Plätze für Kinder von 3 bis 6 Jahren
Räume

  • Fläche zum Toben und Bewegen
  • Fläche für Rollenspiele
  • Werkraum
  • Ruheraum
  • Leseecke
  • Badezimmer
  • Küche
  • Büro
  • Mitarbeiterraum

Außengelände

  • im Garten befindet sich ein Spielplatz mit Rutsch- und Schaukelanlagen 
  • abgetrennter Bereich für die jüngsten Kinder mit Weiden-Tipi
  • Wege und Gänge laden zum Verstecken ein
  • Schuppen mit Materialien und Fahrzeugen für den Rundweg

Angebote des Familienzentrums:

  • Regelmäßige Gesprächsrunde mit Mitarbeitern der Erziehungsberatungsstelle des Caritasverbandes Münster
  • Deutschkursus für Frauen
  • Musikalische Frühförderung für Kinder von drei bis sechs Jahren
  • Frauencafé
  • Frauentreff
  • Hebammensprechstunde

 

  

Pädagogische Arbeit

Unsere Grundsätze:

  •  Es ist uns wichtig, eine Atmosphäre zu schaffen, in der sich die Kinder angenommen und geborgen fühlen. 
  • Wir möchten die uns anvertrauten Kinder zu selbstbewussten, eigenverantwortlich handelnden, lebensbejahenden Menschen erziehen. 
  • Wir fördern jedes Kind in seiner persönlichen Entwicklung. 
  • Wir leben und fördern Offenheit, Verständnis und Toleranz gegenüber anderen. 
  • Wir fördern den respektvollen Umgang der Kinder miteinander aus unterschiedlicher sozialer und kultureller Herkunft und mit unterschiedlichen Befähigungen. 
  • Wir pflegen einen offenen, persönlichen Kontakt zu den Eltern und beziehen sie in unsere Arbeit mit ein. 
  • Das Miteinander ist geprägt von unserer christlich orientierten Grundhaltung. 

Möchten Sie mehr über unsere Einrichtung erfahren? Dann besuchen Sie uns mit Ihrem Kind. Bitte vereinbaren Sie vorher telefonisch einen Termin, damit wir uns für Sie Zeit nehmen können.

Förderung

Besonderheiten

Der Schwerpunkt bei der Betreuung der Kinder liegt auf der Sprachförderung und Integrationsarbeit. Über 80 Prozent der bei uns betreuten Kinder haben einen Migrationshintergrund. Die meisten von ihnen sprechen nur wenig oder kein Deutsch, wenn sie in die Kita aufgenommen werden. mehr