Übergangseinrichtungen für Flüchtlinge

Der Verband wirkt so daran mit, Flüchtlinge in den Stadtteilen zu integrieren.

Derzeit betreut der Caritasverband für die Stadt Münster e. V. Übergangseinrichtungen für Flüchtlinge  in St. Mauritz und Nienberge. Für 50 Personen ist ein(e)  Sozialarbeiter(in) und ein Hausmeister mit jeweils einer halben Stelle tätig.  Regelmäßige offene Sprechstunden gehören zum Angebot sowohl für die Bewohner als auch für Nachbarn und Ehrenamtliche.

Neben dem hauptamtlichen Engagement der Caritas ist der persönliche, menschliche Einsatz von Ehrenamtlichen wichtig und wertvoll. In der Caritas und in den Kirchengemeinden unserer Stadt gibt es viele, die auf vielfaltige Weise Flüchtlinge unterstützen und ihnen helfen, sich bei uns wohl zu fühlen.

Bei der Betreuung und Beratung von Flüchtlingen kann der Caritasverband für die Stadt Münster e. V. auf ein dichtes Netzwerk verbandsinterner Fachstellen und Beratungsdienste zurückgreifen, die in nahezu allen Lebenslagen unterstützend und beratend tätig werden können. Der Fokus der Hilfen ist aber immer auf die Aktivierung eigener Kompetenzen der Flüchtlinge ausgerichtet, um eine Integration zu forcieren und den Grad an Autonomie und Selbstbestimmung im Leben der Menschen zu erhöhen.

Die enge Kooperation und Vernetzung mit Kulturvereinen, Migrantenselbstorganisationen, Schulen, Familienzentren, Kirchengemeinden etc. spielt bei der Integration von Flüchtlingen ebenfalls eine wichtige Rolle. Durch das Caritas-vor-Ort-Prinzip steht hier eine tragfähige Infrastruktur zur Verfügung. Ehrenamtliche sollen aber auch Ansprechpartner für die Flüchtlinge bei Alltagsfragen sein. Hierbei werden sie durch regelmäßige Fortbildungen und Reflexionsmöglichkeiten seitens der Caritas unterstützt.

Niemand verlässt seine Heimat ohne schwerwiegenden Grund, eine Flucht stellt Menschen vor riesige Herausforderungen. Egal welche Notlagen es auch sind, die die Menschen dazu bewegen, ihre Heimat aufzugeben: hier wird jede Form der Hilfe und Unterstützung gebraucht, um in einem für sie fremden Umfeld Fuß zu fassen.

Die Caritas fühlt sich diesen Menschen in Not besonders verpflichtet und unterstützt sie mit konkreter Hilfe und Beratung. Auf der politischen Ebene setzt sich die Caritas in Kooperation mit den anderen Wohlfahrtsverbänden dafür ein, dass Flüchtlinge bei uns Schutz und eine neue selbstbestimmte Heimat finden können.